Progesteron während der Schwangerschaft

Progesteron ist das Hormon der schönen Hälfte der Menschheit, die zum Beginn der Schwangerschaft und der erfolgreichen Lagerung eines Kindes beiträgt. Aber bis zu einem gewissen Grad ist dieses Hormon im männlichen Körper vorhanden. Produzieren Sie seine Nebennieren. Bei einem erwachsenen Männchen liegt der Progesteronspiegel im Körper im Bereich von 0,32-0,64 Nanomol pro Liter. Im weiblichen Körper ist das Hormon viel größer, wie es auch von den Eierstöcken produziert wird. Allerdings schwankt die Menge an Progesteron ständig abhängig von der Periode des Menstruationszyklus und ob eine Frau schwanger ist oder nicht.

Immer nach dem Eisprung, wenn das Ei den Follikel verlässt und auf Befruchtung wartet, bildet sich im Eierstock ein gelber Körper. Wenn eine Frau nicht schwanger wird, dann etwa eine Woche später stirbt der Körper und die Menstruation beginnt. Der gelbe Körper produziert Progesteron, weshalb das Hormon im Volumen fast zehnfach ansteigt und sein Maximum in der Lutealphase erreicht. Wenn d

ie Befruchtung auftritt, wird Progesteron weiter produziert und ihr Niveau erhöht sich. Warum also passiert das?

Wenn zum Zeitpunkt der Befruchtung der Körper kein ausreichendes Maß an Progesteron hat, dann kann es zunächst nicht stattfinden, und zweitens kann das Ei einfach nicht implantiert werden. Deshalb ist die Konzeption überhaupt nicht passiert, oder eine unangenehme Situation geschieht - spontane Fehlgeburt. Um ein solches Ergebnis zu vermeiden, beginnt der Körper, ein Schutzsystem zu starten - der gelbe Körper beginnt eine aktive Produktion des weiblichen Hormons zu produzieren.

Progesteron "rebuilds" der Körper einer Frau, während die Schaffung einer sehr günstigen Umgebung für das Tragen und die Konzeption eines Kindes. So hört die Gebärmuttermuskulatur auf, sich zu vertiefen, wird elastischer, und der Uterus beginnt sich auf ein fortschreitendes Wachstum vorzubereiten. Die Milchdrüsen beginnen sich zu ändern, sie bereiten sich vor, Milch zu produzieren. Es gibt eine Aktivierung der Sebumsekretion. Darüber hinaus besteht aufgrund der Wirkung von Progesteron die Möglichkeit, die Arbeit des Nervensystems einer Frau zu korrigieren, die sie für die Mutterschaft vorbereitet und ihr hilft, das Kind ruhiger zu nehmen.

Die Menge an Progesteron während der Schwangerschaft

So, wenn die Befruchtung stattfand und der gelbe Körper wie zuvor funktioniert, wird die Menge an Progesteron im weiblichen Körper unweigerlich ansteigen. Dieser Vorgang wird während des gesamten Zeitraums der Schwangerschaft wiederholt. Der einzige Unterschied ist die erste dreieinhalb Monate, das Hormon wird vom gelben Körper produziert, und dann, ausgehend von der sechzehnten Woche, durch die Plazenta, die inzwischen gebildet wird und verschiebt alle Verantwortung zu sich selbst.

Mit jedem Trimester wird das Niveau des Progesterons erhöhen. Seine Zahl hilft, einen Abschluss zu den Ärzten über die Entwicklung des Fötus, über die Passage der Schwangerschaft und die Entwicklung der Plazenta zu machen. Deshalb ist es notwendig, dem Hormon zu folgen. Es gibt einen notwendigen Rahmen, in dem die Norm von Progesteron während der Periode der Schwangerschaft beobachtet werden sollte.

  • Dritter Trimester - 88,7 - 771,5 Nanomol pro Liter

Jede Abweichung berechtigt Sie zu behaupten, dass es irgendwelche gibtAbweichung oder Verletzung

Verletzung der Normen von Progesteron

Wenn das Hormon in der erforderlichen Menge gebildet wird, treten keine Komplikationen während der Schwangerschaft auf. Die Bedingungen der Schwangerschaft sind günstig, der ganze Körper der zukünftigen Mutter ist für die Lagerung des Kindes eingerichtet, der Fötus entwickelt sich ohne Verzögerung und muss sich keine Sorgen machen. Aber mit dem Mangel an Progesteron, ist die Atmosphäre des Körpers gebrochen, und fabelhafte Risiken erscheinen.Übermäßig hohe Niveaus des Hormons während der Schwangerschaft sind auch nicht weniger gefährlich für den Fötus. Daher ist es notwendig, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um eine solche Entwicklung von Ereignissen zu verhindern.

Um das Niveau des Progesterons im Körper zu ändern, können Sie einige Medikamente verwenden. Deshalb ist es notwendig, Ihre Hebamme nach der Einnahme der Tests zu informieren, welche Medikamente Sie nehmen.

Übermäßige Menge eines weiblichen Hormons während der Schwangerschaft kann die Bildung einer gelben Körperzyste verursachen oder eine Abweichung in der Entwicklung der Plazenta verursachen. Reduzierte Progesteronspiegel, es ist auch ein Zeichen für eine unzureichende Funktion der Plazenta oder des gelben Körpers, ein Zeichen der Hemmung der intrauterinen Entwicklung oder eine übermäßige fetale Wiederholung. Zwei dieser Bedingungen sind gefährlich( Hypoxie oder unzureichende fetale Entwicklung), was zu Fehlgeburten führt. Deshalb musst du ständig auf den Rat eines Geburtshelfers hören, also bereust du später nicht.