Die Ursachen der alkoholischen Psychose

Psychosen, die entstehen und sich durch Alkoholkonsum entwickeln, sind alkoholische Psychosen. Das klinische Bild der alkoholischen Psychosen in exogener Art von Reaktionen wird ausgedrückt. Dies sind Reaktionen mit psycho-organischen Störungen und Verletzungen der Realität. Lassen Sie uns versuchen zu prüfen, was sind die Ursachen für das Auftreten von alkoholischen Psychose.

Warum gibt es alkoholische Psychosen

Die Ursachen dieser Psychose sind vielfältig. Der Hauptfaktor sind Verletzungen der Funktionen des Stoffwechsels, die durch den Missbrauch von alkoholischen Getränken und chronischen( eine Reihe von Jahren) verursacht werden. Nicht so viel alkoholische Psychosen sind das Ergebnis eines direkten Einflusses auf das Gehirn von Alkohol, aber das Ergebnis von Läsionen von Stoffwechselstörungen und inneren Organen bei alkoholischen chronischen Intoxikation. Störungen der Leberfunktion, endogene Opiate, Stoffwechsel von Vitaminen, insbesondere Gruppe B, sind von besonderer Bedeutung.

Mit der ständigen Anwesenheit von Alkohol im Körper werden Stoffwechselprozesse verletzt, die die Beseitigung und Neutralisierung von Alkohol aus dem Körper gewährleisten. Dies wirkt sich negativ auf den Zustand aller Systeme und Organe im Körper aus. Störungen der Psyche - das ist ein konstantes Phänomen beim Konsum von alkoholischen Getränken. Das zentrale Nervensystem, das auf den Rausch des Organismus reagiert, beinhaltet eine kurzfristige psychische Störung.

Alkoholische Psychosen sind anders. Sie entstehen aus verschiedenen Gründen und hängen von den Eigenschaften des Körpers ab. Sie können von ein paar Stunden bis zu mehreren Tagen dauern. Nach einer beträchtlichen Menge an Alkohol bei Menschen mit einer geschwächten Art von Nervenaktivität können diejenigen, die in der Vergangenheit ein Trauma erlitten haben, einen Bewusstseinswechsel erfahren. Auch Veränderungen im Bewusstsein können bei denen auftreten, die mit dem Nervensystem assoziierte Krankheiten erlitten haben. Es kommt oft vor, dass die alkoholische Psychose nicht für eine Weile passiert, nachdem der Alkohol aus dem Körper verschwindet.

Mehr über die Ursachen der alkoholischen Psychosen

Die Gründe für das Auftreten von alkoholischen Psychosen, je nach Art, haben ihre eigenen Eigenschaften. Zum Beispiel tritt bei einem Kater eine akute alkoholische Psychose auf. Weißes Fieber tritt nach einem langen täglichen Gebrauch von alkoholischen Getränken auf. Weißes Fieber tritt häufig im Zusammenhang mit schädlichen zusätzlichen Phänomenen auf, die chronischen Alkoholika ausgesetzt sind. Das ist ein Trauma für den Schädel, eine fiebrige Krankheit. Ursachen der Psychose dieser Art können auch Schlaflosigkeit, Überarbeitung, oft zum Zeitpunkt der Abstinenz von alkoholischen Getränken. Die Ursachen der Psychose, wie Halluzinose und Delirium, entstehen bei Trinkkämpfen nicht, wenn der Rausch des Körpers sehr hoch ist und in den Prozess des Entzugs mit einer starken Abnahme des Alkoholgehalts im Blut. Der gleiche Grund für das Vorkommen und die alkoholische Depression. Bei Männern nach 40 Jahren gibt es ein alkoholisches Delirium - während eines Trinkens oder mit einer starken Abnahme der Mengen an Alkohol verbraucht. Die alkoholische Enzephalopathie erscheint bei denen, die viel trinken, aber zugleich nichts isst. Diese Art der alkoholischen Psychose entwickelt sich in den Frühlingsmonaten vor dem Hintergrund der Hypovitaminose. Nach einem weißen Fieber kann sich eine alkoholische Pseudo-Paralyse und Korsakovs Psychose entwickeln. Korsakovs Psychose entwickelt sich auf dem Hintergrund des chronischen Alkoholismus, in den meisten Fällen nach schwerem alkoholischen Delirium. Eine seltene Variante der akuten alkoholischen Psychose ist eine pathologische Vergiftung, die sich durch kleine Dosen von alkoholischen Getränken entwickelt und dem Zustand der Alkoholintoxikation folgt. Dies geschieht bei Menschen mit Oligophrenie, Epilepsie, Psychopathie, organischer Schädigung des Nervensystems.

Die Ursachen der alkoholischen Psychose können verschiedene Infektionskrankheiten, Stress. Um unangenehme Konsequenzen für Menschen mit Anzeichen von Neurose, Psychopathie, nervöse Schwäche aus der Verwendung von alkoholischen Flüssigkeiten zu vermeiden, ist es besser, sich zu weigern. Es gilt auch für diejenigen, die Verletzungen von verschiedenen Arten erlitten haben, die zuvor für psychische Erkrankungen behandelt wurden, die verschiedene Medikamente verwenden.